Sie sind hier: Pflege- und Funktionsbereiche/Funktionsdiagnostik / Herzkatheterlabor/

Herzkatheterlabor

Seit Mai 2011 verfügt das Krankenhaus St. Barbara über ein Linksherzkatheterlabor „Artis zee“ aus dem Hause Siemens Medizintechnik. Unter der Leitung von Chefärztin Dr. Elisabeth Bösl können Herzerkrankungen aller Art künftig vor Ort schnell diagnostiziert und folglich rasch behandelt werden. Weite Fahrten in entfernte Kliniken entfallen, die medizinische Versorgungsqualität der Patienten steigt enorm.

Im Herzkatheterlabor wird das menschliche Herz über einen Katheter, der über die Venen oder Arterien der Leiste, des Handgelenks oder der Ellenbeuge eingeführt wird, untersucht. Dafür ist nur ein kleiner Schnitt in der Haut über den Gefäßen notwendig. Im Körper können dann die verschiedenen Bereiche des Herzens oder der Herzkranzgefäße näher betrachtet werden. Um eine medizinisch bessere und vor allem schnellere Versorgung der Patienten aus der Region zu gewährleisten, hat sich das Krankenhaus St. Barbara für die Einrichtung eines Linksherzkatheterlabors entschieden. Darin können mit Unterstützung von Röntgenstrahlen die Herzkammern und die Herzkranzgefäße bildlich dargestellt werden und Klappenfehler diagnostiziert werden.

Im Herzkatheterlabor kann allgemein durch eingespritzte Kontrastmittel der Blutfluss abgebildet werden. Darüber hinaus misst hier der Arzt Druck, Sauerstoffsättigung und Temperatur in den Gefäßen sowie elektrische Aktivitäten bei Herzrhythmusstörungen. Bei der Ventrikulographie wird die linke Herzkammer durch Kontrastmittel sichtbar gemacht, bei der Koronarangiographie erfolgt die Kontrastdarstellung der Herzkranzgefäße.

Im Erdgeschoss des Krankenhauses St. Barbara wurde für die neueste Medizintechnik aus dem Hause Siemens eine Grundfläche von 115 Quadratmetern direkt neben den internistischen Funktionsräumen vorbereitet.  Dank eines leistungsstarken Zeitfilters und einer Bildkette mit Echtzeit-Berechnungen können im neuen Linksherzkatheterlabor klare und weitgehend rauschfreie Bilder auch bei schwierigen Untersuchungen – zum Beispiel bei übergewichtigen Patienten – erstellt werden.

Zudem verfügt das Krankenhaus St. Barbara Schwandorf  über eine telemedizinische Anbindung an das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Regensburg.

Kontakt::Bereichsleitung

Norbert Stammler
Bereichsleitung
Funktionsdiagnostik / Herzkatheterlabor
Tel. 09431 52-5350
E-Mail:
norbert.stammler@barmherzige-schwandorf.de