Sie sind hier: Pflege- und Funktionsbereiche/Endoskopie/

Endoskopie

Die Endoskopie ist ein diagnostisches Verfahren zur Ausleuchtung und Inspektion von Körperhohlräumen und Hohlorganen. Im Rahmen einer diagnostischen Endoskopie bietet sich die Möglichkeit zur Entnahme einer Gewebeprobe (Biopsie) zur histologischen Untersuchung. Endoskopische Untersuchungen werden für alle Hauptfach- und Belegabteilungen durchgeführt.

Vor jeder Endoskopie wird ein Beruhigungs- und Schmerzmittel verabreicht. Dadurch und durch den Einsatz von dünnen Video-Endoskopen belasten die Untersuchungen den Patienten kaum. Im Anschluss werden sowohl stationäre als auch ambulante Patienten im Aufwachraum betreut. Hinweis für ambulante Patienten: Nach einer endoskopischen Untersuchung sind Sie 24 Stunden lang nicht fahrtüchtig. Deshalb sollten Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit abholen lassen.

Für Notfälle steht im Krankenhaus St. Barbara 24 Stunden rund um die Uhr ein erfahrenes Team zur Verfügung. Bei vielen Notfällen können durch die Endoskopie zum Beispiel Fremdkörper entfernt oder innere Blutungen gestoppt werden. Im Bedarfsfall können kritisch Kranke auch jederzeit auf die Intensivstation verlegt werden. Bei jeder Endoskopie kommt zum Schutz vor Infektionen nur Einmalinstrumentarium zum Einsatz.

Das betreuende Team in der Endoskopie:

Weite Informationen

Kontakt

Bereichsleitung Endoskopie
Susanne Vieracker-Gimpl
Tel. 09431 52-5881
E-Mail: susanne.vieracker(at)barmherzige-schwandorf.de