Sie sind hier: Kooperationspartner/CT-/MRT-Praxis Prof. Dr. Zilch/Dr. Braun/

Radiologische Praxis Prof. Dr. Zilch / Dr. Braun

Modernste radiologische Schnittbild-Diagnostik mit Mehrzeilen-CT (Computertomografie) und Hochfeld-MRT (Kernspintomografie) erfolgen für ambulante und stationäre Patienten am Krankenhaus St. Barbara durch die Schwandorfer Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin Prof. Dr. med. Hans-Gerhard Zilch und Dr. med. Petra Braun. Die Klinik kann für die Teleradiologie das Bildmanagementsystem der Praxis Prof. Dr. Zilch / Dr. Braun nutzen.

Mit Hilfe neuer Bildgebender Verfahren wie der Computertomografie (CT) und der Kernspintomografie (Magnetresonanz, MR) stehen über das Röntgen hinaus zusätzliche diagnostische Verfahren zur Verfügung. Durch sie wurden die bisherigen Therapiemöglichkeiten erheblich erweitert. Die Radiologische Gemeinschaftspraxis betreibt einen Computertomografen (CT) „Brilliance 16“ sowie einen volldigitalen Kernspintomografen (MRT) „Ingenia 1,5 Tesla“.

Die Computertomografie(CT) erbrachte die große Informationserweiterung durch die überlagerungsfreien Querschnittsbilder. Die CT-Bilder lassen entscheidende Aussagen für eine präoperative Planung und postoperative Nachsorge zu. Bei Benutzung von hochauflösenden Programmen, geometrischer Vergrößerung und dünnen Schichten kann das CT Querschnittsaufnahmen vermitteln, die krankhafte Veränderungen in einem frühen Stadium erkennen lassen.

Die Kernspintomografie, auch Magnet-Resonanz-Tomografie (MRT) genannt, erzeugt mit Hilfe von Magnetfeldern Schnittbilder aus dem menschlichen Körper. Dieses Verfahren benötigt also keine Röntgenstrahlen. Die Kernspintomografie liefert eine sehr genaue Darstellung aller Körpergewebe, vor allem von Weichteilen. Schon geringfügige Veränderungen im Körper wie beispielsweise kleinste krankhafte Herde können auf diese Weise entdeckt werden. Mit Hilfe eines Hoch-Magnetfeldes werden direkt dreidimensionale Schnittbilder erstellt. Besonders geeignet ist die Kernspintomografie zur Beurteilung von Gelenken, der Wirbelsäule sowie von entzündlichen und tumorösen Prozessen im gesamten Körper. In Abhängigkeit von der medizinischen Fragestellung können auch Gefäße sowie das Gehirn sehr gut abgebildet werden.

Weitere Informationen

Kontakt::Krankenhaus

CT-/MRT-Praxis im Krankenhaus St. Barbara (EG)
Tel. 09431 52-5401
Fax: 09431 6000020

Kontakt::Praxis

Röntgenpraxis
Marktplatz 28
92421 Schwandorf
Tel. 09431 1351
Fax: 09431 42441

info@radiologie-schwandorf.de

www.radiologie-schwandorf.de

Download::Flyer